Einladung zum Seminar :

Einblicke in die astronomische Navigation

Nein , sie ist nicht tot die gute alte Astronavigation , mit der die Südseeinsulaner, Kolumbus, Magelan, Cook und Andere in den unbekannten Weiten der Weltmeere ihren Weg gefunden haben .
Die US-Marine hat kürzlich aus guten Grund die Astronavigation wieder in den Lehrplan für die Ausbildung ihrer Seeoffiziere aufgenommen .

Das Thema wird an zwei Abenden zu jeweils 2,5 Sunden dargeboten . Den Teilnehmenden werden die Inhalte mit vielen Bildern und Grafiken so vermittelt, dass auch ein Navigationsneuling gut folgen kann .
Intension meines Vortrages ist es , diesen faszinierenden Teil der Seenavigation sowohl dem interessierten Laien(in) als auch dem ambitionierten Segelkameraden(in) nahezubringen . Ich selbst bin im Besitz des Schifferpatents für weltweite Fahrt und habe als Skipper auf der Nord- und Ostsee und diversen Revieren des Mittelmeeres in den zurückliegenden Jahrzehnten einiges an Erfahrung sammeln können . Anbei liegt die Gliederung meines Seminars . Der Punkt „ Sextant „ wird auch praktisch an Hand eines Trommelsextanten der Firma Cassens & Plath erläutert .

Der Referent : Roland Decker

Gliederung :

  1. Koordinatensystem der Erde
  2. Koordinatensystem des Himmels
  3. Koordinatensyst. d. wahren Horizonts - Höhendifferenzverfahren ( Hilaire )
  4. Der Sextant - Mittagsbreite und Mittagslänge
  5. Das sphärisch- astronomische Dreieck
  6. Prinzip d. astron. Standortbestimmung
  7. Verfahren der Astronavigation
Termin : 22. und 23. 04.2021,
Ort und Uhrzeit werden den Interessierten kurzfristig mitgeteilt.